hunde

halsband store

Was ist Agility? Welche Sportarten zählen dazu?

Hundesport. Agility - die ganze Information für Sie.

Agility- ist eine Art von Hundesport, der i m Jahre 1978 in England entstand und mit dem Namen von John Warly verbunden wird. Übersetzt von Englisch bedeutet Agility - Geschwindigkeit, Flinkheit, Gewandtheit. John Warly , der Pferdesport trieb, hat sich entschieden, einen Wettbewerb zu veranstalten , in dem die Hunde nach dem Befehl verschiedene Barriere und andere Turngeräte überwinden. Zusammen mit seinem Freund Peter Minuell hat er das erste Programm für Agility entwickelt, um die Zuschauer zu amüsieren, zwischen den zwei Abteilungen von Hundeausstellung. Das ist ein junger Hundesport , den man auch als Ausbildungsart bezeichnet. Dieser Hundesport ist sehr populär , da dort alle Hund teilnehmen können, abgesehen von der Rasse,Größe und Stufe der physischen Ausbildung. Agility , mehr als alle andere Trainingsarten. trägt der Herausbildung von gegenseitigem Verständnis zwischen dem Hund und Handler bei, lehrt den Hund schnell jede Bewegung von dem Handler zu sehen, die Aufmerksamkeit auf der Aufgabe zu konzentrieren, abgesehen von verschiedenen Reizfaktoren( andere Hunde, Menschen usw. ). Dank der Bewegtheit, wird Agility von vielen Hunden als Spiel wahrgenommen und macht ihnen viel Freude. Ein Stadthund, der die meiste Zeit ohne aktiven physischen Belastungen verbringt, im Raum,wird dank Agility Fit bleiben..

Die wichtigste Aufgabe in Agility ist schneller, als alle andere durch die Laufbahn zu laufen, gleichzeitig überwindend verschiedene Hindernisse, die man auch Turngeräte nennt. Die Turngeräte für Agility teilt man auf Kontaktzonengeräte (zum Beispiel: Steg, Wippe, A-Wand) und die Kontaktfreigeräte ( diese Geräte darf der Hund nicht berühren- Hürden, Reifen). Der Hund soll die Geräte selbständig überwinden, ohne Leine, aber nach dem Befehl und unter der Kontrolle von dem Handler, der seine Befehle mit Hilfe von Gesten und Stimme dem Hund mitteilt. Außerdem darf der Handler den Hund und Geräte nicht berühren. Während dem Wettbewerb trägt der Hund kein Halsband. Der Hund darf nicht berührt werden, Leckerlis , Spielzeuge oder andere Gegenstände bekommen. Grobes Benehmen gegenseitig dem Hund ist auch nicht erlaubt, insbesondere physische Bestrafungen, wenn der Hund etwas falsch macht oder auf die Befehle nicht hört. Die Geräte werden immer auf verschiedene Plätze gestellt. Die Anordnung der Geräte darf kein Mensch wissen bis dem Anfang des Wettbewerbes. Der Richter erlaubt den Teilnehmern sich mit der Laufbahn kennenzulernen kurz vor dem Anfang des Wettbewerbes, aber ohne den Hund. Also läuft der Hund durch die Laufbahn erstes Mal und soll es schnell und fehlerfrei machen, also richtig ca. 20 verschiedene Hindernisse überwinden ( Hürden, Slalom, Wippen, Tunnel, Reifen usw.). Wenn der Hund die Latten der Barrieren umwirft oder andere Fehler macht, bekommt der Hund die Strafpunkte, die die Vorteile in Geschwindigkeit abstumpfen. Der Begriff "Agility" wird zu allen Sportarten angewendet, wo der Hund unterschiedliche Hindernisse überwinden soll. Im engeren Sinne des Wortes bedeutet dieser Begriff eine oder mehrere Disziplinen, die zu Agility als Hundesport gehören.

Zu Agility im weiteren Sinne des Wortes gehören solche Disziplinen:

  • Agility
  • Jumping
  • Gambler
  • Snooker
  • Staffel

Jumping -eine der Disziplinen, die oft als Bestandteil der Agility Wettbewerben benutzt wird. Im Gegenteil zu der Agility Laufbahn, besitzt die Jumping Laufbahn keine Kontaktzonengeräte und keinen Tisch. Diese Unterschiede geben dem Durchgang des Laufbahnes einen anderen Charakter , Jumping ist sehr dynamisch. Sehr oft werden die Punkte für Jumping und Agility zusammen gezählt .

Barriere Ueberwindung

Der Hund lernt die Hindernisse überwinden

Gambler ist ein der Spielarten in Agility. Das Ziel in Gambler ist die maximale Anzahl der Punkte zu sammeln. In dieser Sportart prüft man nicht nur die Fähigkeit, den Hund zu kontrollieren, sondern auch die Fertigkeit und Geschwindigkeitsfähigkeiten des Hundes, sowie die Fähigkeit von dem Sportler zur Kunst und Fähigkeit die richtige Strategie zu wählen. Im Unterschied zu der Standard-Laufbahn für Agility , kann der Sportler hier  selbständig die Anzahl von Turngeräten wählen , die sein Hund während der bestimmten Zeitstrecke überwinden kann, sowie die Reihenfolge der Überwindung von den Geräten. Der Sportler kann die einzelnen Geräte ausschließen oder versuchen, alle Turngeräte zu überwinden. Der Auftritt von dem Sportler soll mit dem Auftritt von dem Hund zusammen verbunden sein und alles so aussehen, als überwinden der Sportler und der Hund die, im Voraus bezeichnete, Laufbahn. Die Überwindung von einem Turngerät darf man nicht mehr als zweimal erlaubt. Die Aufgabe von dem Sportler und Hund im Gambler - mit der Zeit auszukommen und die höchste Anzahl der Punkten zu sammeln. Die Punkte werden für jeden überwundenen Turngerät angerechnet, außerdem gibt jeder Turngerät verschiedene Anzahl der Punkte. Mehr Punkte bekommt der Hund für Kontaktzonengeräte, da die Überwindung von diesen Geräten mehr Genauigkeit verlangt. Wenn der Hund Fehler macht, bekommt er, sowie in Agility, Strafpunkte.

Es gibt auch solche Sportart, wie Time-Gambler, in dem der Sportler, so genau, wie möglich, die Zeit voraussehen muss, die der Hund für die Überwindung von der Laufbahn brauchen wird. Zu dieser Sportart zählt man auch sogenannten Jocker - eine Sportart, in dem Sportler, stehend auf dem Platz, dem Hund Befehle mit der Stimme , Geste oder ein anderes Signal gibt , nach dem der Hund nicht weniger, als drei Turngeräte überwinden soll.

Snooker- zweiter , nach der Verbreitung, Sportart in Agility. In Snooker verleiht man den Turngeräten Farben oder Nummern und der Sportler wählt selber die Reihenfolge der Überwindung von der Laufbahn, entsprechend den Regeln. Es kann ein bestimmter Wechsel vorausgesehen sein, zum Beispiel, die Abwechslung von blauen und roten Turngeräten oder zwei rote und danach zwei blaue Turngeräte usw. Jedes Turngerät, sowie in Gambler, gibt bestimmte Anzahl der Punkte. In Snooker ist sehr begrenzt nach der Zeit, wenn der Spotler mit dem Hund die Zeit übersteigt, soll er die Laufbahn verlassen, aber die behalten die gesammelte Punkte. Der Auftritt wird wegen dem Fehler beendet ( z.B. wenn der Hund die Turngeräte in falscher Reihenfolge überwindet ( statt Überwindung von roten und danach blauen Turngerät-überwindet der Hund zwei roten nach einander). Im Snooker gewinnt der Hund, der die meiste Anzahl der Punkte sammelt.


Machen Sie das Training effektiv

Staffel ist die Gruppen Sportart in Agility. In Staffel nimmt ein Team teil, die nach einem bestimmten Merkmal aufgenommen wird ( zum Beispiel, nach der Größe und Hunderasse) oder ,einfach, das Team von einem Hundeverein. In Staffel durchläuft ein Team-Mitglied die Laufbahn und übergibt die Stange dem nächsten Mitglied. Die Aufgabe von dem Team ist die Laufbahn durchzulaufen und die niedrigste Zahl der Strafpunkte zu sammeln. Bei der Bestimmung von den Ergebnissen zähl man die Summe von allen Punkten, die das Team zusammen gesammelt hat.

P.S. Unser Hundeshop kann Ihnen verschiedene Waren für Hundetraining  und Sport präsentieren:


1-Meter Hohe Sprunghürde FordogtrainersKleine Hundepfeife ultraschallSchutzhund Hantel fürs TrainingKunststoff Clicker für HundetrainingSchutz Hund Training Versteck