hunde

halsband store

Hund baden-wie macht man das richtig

Wie soll man den Hund richtig baden?

Wenn der Hund sauber und gesund ist, muss man ihn nicht öfter als 2 Mal pro Jahr baden. Beim ständigen Auskämmen des Hundes, wird sein Fell immer sauber. Aber ein schmutziger, schlecht riechender Pflegling muss gebadet werden. Am besten verwenden Sie dafür ein spezielles Shampoo, selten kann man Kindershampoo benutzen. Das Shampoo muss man gründlich auswaschen, da die Rückstände können zur Reizungen führen. Wenn dass Fell mit Masut, Farbe oder Lack beschmutzt ist, die von Wasser nicht lösbar sind,verwenden Sie Lösungsmittel nicht. Solchen Schmutz soll man mit Hilfe von Pflanzenöl reinigen oder das Fell abschneiden. Der Hund muss nach Bedürfnis gebadet werden. Zum Beispiel, beim Gewitter oder wenn es sehr schmutzig draußen ist, waschen Sie im warmen Wasser nur die Pfoten und Bauch, ohne Shampoo. Im Winter ist eine Reinigung mit sauberen Schnee sehr nützlich. Der Schnee reinigt nicht nur das Fell, sondern wirkt gut auf die Haut. Der Hund wird mit Schnee eingerieben, tief bis an die Haut, nach dem der Hund alles abschütteln und der Spaziergang endet sich. Wenn es warm zu hause ist, muss man den Hund nicht abtrocknen. Shampoo für Hunde ist auf solche Weise entwickelt, um den Fettschicht nicht zu beschädigen, der die Haut der Hunde beschützt. Der Fellschicht von dem Hund und von dem Mensch sind sehr unterschiedlich nach dem Bestand , deshalb ist es nicht empfehlenswert, den Hund mit Ihrem eigenen Shampoo zu baden.

Hund baden-wie macht man das richtig

Das erste Baden der Welpe wird im Alter von 4 Monate durchgeführt. Es können verschiedene Situationen entstehen, wenn man den Welpe früher baden muss. Nach dem Baden trocknen Sie den Hund sorgsam und behalten Sie Ihren Welpe in Wärme, bis er völlig trocken wird. Wenn Sie das nicht tun, kann sich der Welpe erkälten. Außerdem darf man den Welpe, sowie einen erwachsenen Hund 2 Wochen nach der Impfung nicht baden.

Nach dem Grooming oder Trimming muss man den Hund baden. Beim Baden des Hundes wird auch das Fell in Ordnung bringen-der Hund wird gekämmt und man entfernt das abgefallen Fell. Man kann auch trockenes Shampoo verwenden. Diesen Shampoo muss man ins Fell einreiben und dann entfernt man die Rückstände. Besonders nützlich ist es für Hund mit fettem Fell.

Die Prozedur vom Baden des Hundes ist nicht einfach. Am besten machen Sie das zu zweit. Während dem Baden schüttelt sich der Hund oft ab. Einige Hunde mögen das Baden überhaupt nicht und versuchen wegzulaufen.

Man kann das Prozess auf 4 Etappen teilen:

  • 1. Das Wasser muss warm sein, ca.40°С. Der Hund steht in der Badewanne und man begießt den Hund mit Hilfe de Dusche. Seien Sie bereit, dass Sie viel Wasser benötigen werden. Man muss das Fell gut anfeuchten.
  • 2.Oft wird das Shampoo an das Fell aufgetragen. Aber am besten ist es, wenn das Shampoo oder Seife im Wasser eingelöst wird bis zum Schaumzustand. Dann kann man diesen Schaum aufs Fell aufgetragen und es ist einfach, diesen Schaum abzuwaschen. Den Schaum trägt man erst auf den Rücken an. Dann verbreiten Sie diesen Schaum mit den Händen vom Rücken zur Seiten und nach unten. Den Kopf wäscht man am Schluß. Beschützen Sie die Augen und die Ohren vom Wasser. Sehr wichtig ist das Fell um die Analöffnung waschen. 
  • 3. Den Scham wäscht man in solcher Reihenfolge ab: Kopf, Rücken, Flanken und schließlich von dem Bauch ab. Sparen Sie das Wasser nicht- waschen die das Fell gründlich bis zu der Haut. Besonders ist es wichtig ist es bei langhaarigen Hunden. Am Ende entfernen Sie die Rückstände von dem Wasser mit Hilfe von den Händen.
  • 4.Nach dem Baden muss der Hund gut trocknen.Dafür benutzt man einen Handtuch. Einen langen Fell kann man mit Hilfe von dem Fön trocknen. Aber der Hund soll keine Angst vor dem Fön haben.

Besonders ist es wichtig für die Hund, die bei Hundeausstellungen teilnehmen. Wenn der Hund nach dem Baden durch die Wohnung tobt, beschränken Sie die Bewegungen nicht, so wärmt sich der Hund. Bei den langhaarigen Hunderassen muss man das Fell nach dem Baden mit speziellen Conditioner schmieren. Es ist empfehlenswert: -Konditioner nur an die Haarspitzen auftragen -Damit das Fell schwer wird, muss man das Fell mit kaltem Wasser abspülen -Damit das Fell bauschig aussieht- spülen Sie es mit warmen Wasser ab. Kurzhaarige Hunderassen , wie zum Beispiel Dobermann, Boxer, Dalmatian etc. werden seltener gebadet.