hunde

halsband store

Wie wählt man ein Maulkorb? Teil 1.

Der Maulkorb als Schutz für Leute und Hunde

Während letzten Jahren gibt es eine heiß umstrittene Frage, ob man Menschen von den Hunden, und die Hunde von den Dog-Hunters schützen soll. Auf beide Fragen können wir mit Sicherheit "Ja" antworten. In beiden Fällen ist der Maulkorb die beste Lösung. Ein Maulkorb vorbeugt den Angriff von der Seite des Tiers, aber gibt Ihrem Pflegling keine Möglichkeit etwas Giftiges auf dem Hof oder im Park zu fressen. 

Der Maulkorb schützt gegen Vergiftungen?

Ein Maulkorb ist keine Allheilmittel gegen Vergiftungen. Wir können das Hundemaul so schließen, dass der Hund das gar nicht öffnet. Das ein der wichtigsten Organe, das dem Hund auszukühlen hilft und das ist die einzige Hand, die der Hund besitzt. Es ist zu grausam, den Pflegling ständig im Maulkorb auszulaufen, entziehend ihm die Spiele und Möglichkeit, die Umwelt zu untersuchen.
Es ist verständlich, dass unsere Gegenwart uns keine Wahl
lässt . Aber wir, die Hundebesitzer, nehmen die Verantwortung auf sich und sollen den Pflegling maximal schützen. Die Hauptaufgabe ist - den Hund lehren, nichts von der Straße aufzusammeln. Verfolgen Sie Ihren Hund immer mit den Augen, unterhalten Sie den Hund, ablenken Sie Ihren Vierbeiner und lassen Sie den nicht aus den Augen. Außerdem müssen wir immer bereit sein, in einer Notfall Situation richtig zu handeln, wenn jeder Augenblick das Leben von unserem Pflegling kosten kann. In einem maximal geschlossenem, ledernem Maulkorb wird der Hund es nicht schaffen, etwas von der Straße zu fressen, aber wird der Hund solchen Spaziergang genießen?
Meistens hat jede Firma, die die Maulkörbe herstellt, ihre eigene Abmessungen, die man von dem Hund nehmen soll, um den Maulkorb richtig zu wählen. Die Grundabmessungen sind:

    1. Länge: Abstand von der Nasenspitze bis Augenlinie (blaue Farbe auf dem Bild ).

    2. Umfang: Umfang des Mauls, ein bisschen geöffnet, neben der Augengrüne Farbe auf dem Bild).

    3.Augenlinie: Abstand von den Augenlinie bis zu hinter der Ohren (gelbe Farbe auf dem Bild).

    4. Halsumfang: Halsumfang Ihres Hundes (pinke Farbe auf dem Bild).

    5. Breite: Breite der Nasenspitze in der breitesten Stelle(orange Farbe auf dem Bild).

    6. Höhe: Höhe des Mauls, wenn das Maul ein wenig geöffnet ist(hell blaue Farbe auf dem Bild).

Was besonders wichtig ist, den Maulkorb muss man unbedingt anprobieren. Nur auf solcher Weise werden sie verstehen, ob der Maulkorb Ihrem Hund passt. Der Maulkorb darf nicht an die Nase drücken, um die Augen eindringen, darf nicht abrutschen und dem Hund erlauben, den Maulkorb selber, mit den Pfoten, abzuziehen. In den Plätzen, wo der Maulkorb sich mit der Haut berührt, muss es eine weiche Polsterung geben, um dem Hund nicht zu reiben. Der Hund im Maulkorb soll die Möglichkeit haben, den Maul zu öffnen und die Nase zu belecken.
Heutzutage gibt es eine große Auswahl an Maulkörben aus verschiedenen Stoffen: Nylon, Kunststoff, Leder, Draht oder Kombination von diesen Stoffen.
Brauchen alle Hunde einen Maulkorb?

Nach dem Gesetz soll der Hund öffentliche Plätze nur im Maulkorb besuchen. Wenn es die Liste von gefährliche Hunderassen existiert, dann müssen die Hunde dieser Rassen unbedingt den Maulkorb tragen. Die Hunde mit kurzer Schnauze brauchen eine hohe Aufmerksamkeit von ihren Besitzern. Wegen der Kopfstruktur haben diese Hunde Probleme mit Wärmeübergang sogar ohne Maulkorb, deshalb ist es lebenswichtig, den richtigen Maulkorb für diese Hunde zu wählen.

Draht Maulkorb mit Leder EinsatzNylon und Leder MaulkorbMaulkorb aus Nylon und Leder
Man kann den Maulkorb für jede Rasse kaufen-von Dachshund bis Bullmastiff. Das kann ein Kunststoff-, Draht- oder Ledernetz sein. Aber die Besitzer von kleinen Hunden ziehen die Maulkörbe aus synthetischen Stoffen vor. Der Maulkorb am großen Hund schützt die umgebende Menschen von den Traumas nicht, wenn der Besitzer den Hund nicht kontrolliert. Der kleine Hund kann genauso schwierige Traumas zufügen, besonders geht es Kinder an.
Wie gewöhnt man den Hund an den Maulkorb?

Den Hund an den Maulkorb gewöhnen( genauso, wie an jede andere Ausrüstung), muss man von Welpen-Alter anfangen. Nie darf man den Maulkorb vor einer unangenehmen Prozedur anziehen, das muss man voraus tun. Außerdem darf man den Maulkorb nicht abnehmen, wenn der Hund das zu tun versucht.
Vor allem, muss der Hund sich mit dem Maulkorb bekannt machen: an den schnüffeln und danach ein Leckerchen bekommen. Später muss man eine Leckerei in den Maulkorb liegen und dem Hund die Möglichkeit geben, die frei zu nehmen.
Ihr Pflegling muss seine Schnauze voll in den Maulkorb eintauchen. Loben Sie den Hund jedes Mal, wenn der Hund im Maulkorb länger nachbleibt.
Leckerlis klein und vitaminreich
Später, wenn die Zeit im Maulkorb 10-15 Sekunden reicht, kann man die Riemen zuschnallen, danach schnell aufschnallen und dem Hund die Leckerei geben. Wiederholen Sie das nach und nach, bis der Hund keine Reaktion auf das Zuschnallen zeigt. Man muss die Zeit im Maulkorb nach und nach steigern, in dem Sie den Hund in verschiedenen Ziwschenzeiten etwas Leckeres geben.
Jetzt kann man mit dem Hund im Maulkorb rausgehen. Die Zeit der Spaziergänge muss man allmählich vergrößern. Erlauben Sie dem Hund nicht, dem Maulkorb abzunehmen. Von Zeit zur Zeit loben Sie das richtige Benehmen. Vergessen Sie, bitte, nicht, jede Ausrüstung muss bei dem Hund positive Gefühle erzeugen.

Die Fortsetzung über die Maulkorb-Typen lesen...


P.S. Unser Hundeshop Online gibt Ihnen die Möglichkeit, von Zuhause aus, einen hochwertigen Maulkorb für Ihren Hund zu bestellen. Mehr zu sagen, wir stellen eine erstklassige Ausrüstung für Hundetraining her, haben eine gute Wahl an Spielzeugen, Halsbändern, Hundezubehör usw.